Heuschnupfen, Hausstauballergie,

Hausstaub Milben Allergie


Inhalationsallergien

Diese haben in den letzten Jahrzehnten stark zugenommen und sind mit hohen Leidensdruck verbunden.

Am häufigsten handelt es sich um Gräser-und Baumpollenallergien, gefolgt von Hausstaubmilbenallergie. Als Grund für die Zunahme der Pollenallergie werden Klimaveränderung und Schadstoffemissionen ( Stickoxide, Ozon, Dieselpartikel und Feinstaub) diskutiert, welche nicht nur zu einer Zunahme der Pollenkonzentration in der Luft sondern auch zu einer Zunahme des Allergengehaltes der Pollenpartikel führen und über direkte Effekte auf das menschliche Immunsystem auch zu einer Verstärkung bereits vorhandener Allergien führen.

Abklärung und Behandlung


Eine frühzeitige allergologische Abklärung, Beratung und Behandlung kann das Risiko für Folgekrankheiten wie z.B. Bronchialasthma senken, die Lebensqualität dauerhaft verbessern sowie den Medikamentenverbrauch senken.

Nach einer genauen Befragung der Symptome und deren zeitlichem Auftreten können wir mittels Hauttestungen und Blutuntersuchungen die Bestimmung der verantwortlichen Allergene durchführen. Je genauer die Allergene bekannt sind, desto besser können wir die Behandlung mit dem Allergenextrakt individuell auf die Patientin, den Patienten abstimmen.

Wir beraten Sie bezüglich des Typs der Allergie, der Behandlungsmöglichkeiten sowie hinsichtlich Verhaltensmassnahmen, die Sie in Ihrem Umfeld treffen können, um die Symptome zu eliminieren oder zu lindern.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Einverstanden