Muttermalentfernung

Eine Muttermalentfernung wird oft als Vorbeugung von Hautkrebs durchgeführt. Eine Kontrolle zur Vorbeugung eines Melanoms ist dementsprechend äusserst wichtig und sollte nicht unterschätzt werden.


Nebst der Vorsorge eines Melanoms, gibt es auch viele Patient:innen, welche sich aus ästhetischen oder störenden Gründen für eine Entfernung eines Muttermals entscheiden. Sie können sich an auffälligen Körperpartien befinden oder an solchen, wo man immer ausversehen hinkommt und sie permanent aufkratzt.Aus Eigenwünschen entfernen wir diese Mutttermale.

Wie lange dauert eine Muttermalentfernung?

Die Durchführung einer Entfernung ist in unserer Praxis ein Routingeeingriff. Der ganze Eingriff dauert je nach Aufwand ca. 10 - 30 Minuten. Nach etwa zwei Wochen werden die Fäden wieder entfernt.

Kann man nach dem Eingriff wieder direkt in den Alltag?

Nach der Muttermalentfernung sollte der Kontakt mit Wasser sowie Sportaktivitäten für einen Tag vermieden werden. Schulbesuche oder Arbeiten, welche keinen hohen Körperaufwand benötigen, sind in den meisten Fällen wieder möglich.

Wir die Entfernung eines Muttermals aus ästhetischen Gründen von der Krankenkasse bezahlt?

Die Krankenkasse übernimmt bei ästhetischen Behandlungen keine kosten.

Der Preis der Behandlung variiert je nach Aufwand. Bei einer Vorbesprechung mit Dr. med. Aschwanden wird gemeinsam der Vorgang durchgegangen und alle Wünsche abgeklärt. Aus dieser Sprechstunde wird ein Preis für die Behandlung festgelegt.

Vereinbaren Sie mit Dr. med. Aschwanden einen Beratungstermin, um Ihre Wünsche zu besprechen.

online termin vereinbaren

Telefonnummer: +41 71 222 39 33

E-Mail Praxis: praxisdraschwanden@hin.ch

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Einverstanden