Botulinumtoxin


Was ist Botulinumtoxin?

Botulinumtoxin ist ein Nervengift, bestehend aus Eiweisskomplex (Protein), welches aus dem Bakterium Clostridium Botulinum herausgewonnen wird. Es kommt zum Beispiel auch auf natürlicher Weise im Erdboden vor. Das Wort Botulinumtoxin kommt vom lateinischen Wort "botulus", da es früher als Wurstgift gesehen wurde weil es oft in den Wurstconserven gefunden wurde.


Was ist die Auswirkung?

Botulinumtoxine hemmen die Erregungsübertragung von der Nervenzelle auf den Muskel. Dadurch kommt es zur zeitlich begrenzten Abschwächung der Muskelkraft.


Welche Körperpartien behandeln wir?

  • Stirnfalten
  • Krähenfüsse
  • Zornfalten
  • Lachfalten
  • Raucherfalten im Mundbereich
  • Seitens des Nasenflügels
  • Grübchen


Wie lange hält das Ergebnis an?

Die Wirkung lässt nach ca. 3 Monaten nach und ist etwa nach 6 Monaten gar nicht mehr zu sehen weder noch bestehend im Körper.

Was können die Nebenwirkungen sein?

Als Nebenwirkungen könnten kleine Blutergüsse oder Schwellungen entstehend, jedoch selten und würden auch schnell wieder verschwinden.


In welchen Fällen führen wir keine Behandlung durch?

Wärend der Schwangerschaft und der Stillzeit führen wir keine Behandlung durch. Ebenso bei Menschen welche einer Grundkrankheit erleiden mit Muskelschwächen.



Preise

online buchen

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Einverstanden